Winterdecke: Ja? Nein? Vielleicht?

Willkommen in meinem ersten Beitrag der Kategorie ,,Tipps rund um Pferdesenioren“, in der ich grundsätzliche Dinge und Problematiken des Pferderentner-Besiter Lebens ansprechen möchte.

Mein erster Beitrag handelt von dem alljährlichen Deckenproblem. Soll ich mein Pferd im Winter eindecken? Wie kann ich sicher sein, dass es sich selbst wärmen kann? Soll ich eine Decke als Vorsichtsmaßnahme auf mein Pferd legen? Zu welchem Zeitpunkt fange ich am Besten an mein Pferd einzudecken?

All diese Fragen und noch viel mehr beschäftigen bestimmt sehr viele Pferdeleute – genau wie mich.

Grundsätzlich halte ich Decken bei KERNGESUNDEN Pferden für nicht nötig, trotzdem bin ich der Meinung, dass es auch da Ausnahmen gibt. Wenn sich ein gesundes junges Pferd mit Decke einfach wohler fühlt und damit lieber dem eckligen Matsch-Wetter trotzt, dann ist das eben so. Ich finde, es ist unsere Pflicht in jedes Pferd ,,hineinzuhorchen“ und Dinge – wie eben das Decke-Tragen – individuell an seine Bedürfnisse anzupassen und nicht an unsere alten ,,Weisheiten“ fest zu halten. Mein Motto: Alles Überdenken und dem PFERD ZU LIEBE handeln!

In Bezug auf Pferdesenioren ist meine Antwort nicht ganz so klar. Alte Pferde, die kerngesund sind, langes dickes Winterfell haben, genug Winterspeck besitzen und sich wohlfühlen ohne Decke im Winter, die gehören für mich auch ohne ,,Wintermäntelchen“ nach draußen. Aber Pferde, die beispielsweise weiches dickes Winterfell haben, jedoch einfach nicht das nötige Gewicht besitzen, um sich bei Minusgraden warm zu halten (Tassi ist so ein Kandidat) , dann versuche ich einfach, die Decke so weit wie möglich herauszuzögern, damit die Winterfellproduktion in Schwung kommt. (Natürlich kommt es auch hier auf den Gesundheitszustand des Pferdes an.) Wenn ich dann aber merke, dass Tassi unzufrieden wird, kommt auf jeden Fall die Decke drauf, so braucht sie sich keine Gedanken über das Warmhalten machen, das Immunsystem wird bei angekränkelten Pferden nicht doppelt belastet und kann sich voll und ganz auf die Bekämpfung der Krankheit konzentrieren und der Gewichtsverlust wird stark eingeschränkt. Gerade über Nacht finde ich das Decke-Tragen bei alten, schwächeren Pferden sehr wichtig, vorausgesetzt sie hatten die Möglichkeit ihr eigenes Winterfell zu produzieren!

Weil so ein bisschen Freiheit, Frischluft am Fell und Wälzvergnügen ohne Decke bestimmt Balsam für die Seele ist, mache ich die Decke je nach Temperatur, Windstärke und der Antwort meines Pferdes (Tassi zeigt mir ganz deutlich in ihren Augen, wann ich die Decke abmachen soll und wann lieber nicht. Entweder die Augen strahlen beim Abmachen der Decke ganz hell und sie wirkt stolz und selbstbewusst oder sie scheint ein kleines bisschen eingefallenen und ihre Augen wirken leer.) bei Spaziergängen oder Clickereinheiten ab.

Probiert aus, was die Mimik und vielleicht auch die Gestik eurer Pferde euch sagen, wenn ihr die Decke abmacht oder wieder drauflegt. Irgendwann bekommt man dafür ein sehr gutes Gespür, was die Pferde gerade von Einem wollen!

Alte Pferde haben so eine wunderschöne unkomplizierte Art, ihre Gefühle in ihren Augen widerzuspiegeln. Man muss es nur erkennen WOLLEN und darauf eingehen! Es ist so schön, sie mit einfachen Dingen glücklich zu machen und zu sehen, wie sehr sie sich freuen und ihre Augen regelrecht vor Freudenfeuer Anfang zu glühen!

Im Grunde genommen, muss jeder für sich und sein Pferd selber entscheiden, ab wann bzw. ob überhaupt die Decke kommt, Aber beobachtet euer Pferd und gebt ihm Mitspracherecht! Haltet eure Augen offen. Es wird euch viel nutzen! Unsere Pferde zeigen uns so viel, wenn man sich einfach etwas Zeit und vor allem das nötige ,,Ohr“ nimmt, in sein Pferd ,,hineinzuhorchen“ !

Advertisements

5 Kommentare

  1. annibirdy · Januar 16, 2015

    Da gebe ich dir wirklich Recht! Rán hat ja genug Monsterfell und Winterspeck, daher haben wir nur ne Abschwitzdecke. Aber das Erkennen, ob die Decke runter oder rauf soll sehe ich im Sommer mit der Ekzemdecke! Da macht sie wirklich deutlich klar, wann sie sie draufhaben möchte und wann nicht – manchmal schlüpft sie regelrecht von alleine rein vor lauter Flucht vor den bösen Stechtieren – und das soll bei so einer komplizierten Decke mal was heißen : D

    Gefällt 1 Person

    • caro8508 · Januar 16, 2015

      Ja genau! Tassi zeigt mir das auch immer wieder ganz deutlich! 🙂 Wenn es mal zu windig ist, dann steht nach 2 Sekunden schon ein perfekt eingemanteltes Pferd vor mir 😀

      Gefällt mir

  2. Hilfe für Miranda · Januar 17, 2015

    Unsere Senioren mussten noch keinen Winter eingedeckt werden. Bachus bekommt ein Winterfell wie ein Teddybär. Echt knuffig! Miranda war bei ihrem Züchter 20 Jahre lang von Oktober bis Mai in einem geschlossenen Stall. Sie kannte keinen Winter. Trotzdem konnte ich sie auf Robusthaltung umstellen. Sie bekommt jetzt auch ein gutes Winterfell und hat noch nie geforen. Dafür musste sie mit 20 Jahren erst lernen, was Schnee ist und man keine Angst davor haben muss. Auch wie man auf angefrorenen Boden geht, wusste sie nicht. Nach dem 3. Winter im Offenstall hat sich alles gut entwickelt. Man kann auch Hannoveraner robust halten. Das ist viel artgerechter.
    LG Susanne

    Gefällt 1 Person

    • caro8508 · Januar 17, 2015

      Ich liebe es, was ihr für Miranda alles macht!!! Und ich teile voll und ganz deine Ansichten zum Thema Pferd! 🙂 ❤

      Gefällt 1 Person

      • Hilfe für Miranda · Januar 18, 2015

        Danke Du Liebe! 😀 Und ich finde es toll, wie Du Tassi Deine ganze Liebe gibst und sie als Deine beste Freundin siehst. ❤
        Jedes Pferd ist eine eigene Persönlichkeit und sollte auch so behandelt werden.

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s